Ein Ort des konzentrierten Lernens

Wir haben mit „Mehr Raum für Menschen“ gleichzeitig „Mehr Raum für unterschiedliche Interessen“ geschaffen.
In unserem Haus wird gelesen, gespielt und gegamed – allein, zu zweit oder in Gruppen. Es werden Gespräche geführt oder Nachhilfe erteilt, im Internet gesurft, Veranstaltungen besucht und, und, und. Die Geräuschkulisse, die bei all diesen unterschiedlichen Aktivitäten entsteht, kann schon mal stören. Besonders dann, wenn man konzentriert lernen, sich auf eine Prüfung oder Klausur vorbereiten möchte. Für all die Lernenden, die Stille suchen, gibt es nun einen extra ausgewiesenen Ruhebereich auf der Kulturetage. Lernen ja – Gespräche nein, auch nicht im Flüsterton.
Nur zu unseren Veranstaltungen werden die Tische beiseite gerollt und aus dem Ruhebereich wird ein lebendiger Raum.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

Advertisements

Unsere Zeitschriftenlounge

Aber noch immer ist einiges in Arbeit … So endete unser letzter Blogbeitrag – und der liegt nun schon ein Weilchen zurück. Manche Dinge brauchen eben ein wenig Zeit, wenn sie richtig gut werden sollen. Und wir finden: Sie ist richtig gut geworden, unsere Zeitschriftenlounge!
Egal, zu welchem Thema Sie etwas lesen möchten, Sie finden nun alle Zeitschriften an einem Ort. Ein durchdachtes Farbkonzept, gemütliche Sofas, Teppiche und Leseplätze laden zum Aufenthalt ein.
Aus unserem vielfältigen Zeitschriftenangebot bieten wir Ihnen einen Querschnitt aktuell und präsent auf attraktiven Präsentationswänden an.
Die Lesekuben sind ein ganz besonderes Highlight: Sie gewähren ein wenig Rückzugsmöglichkeit, vielleicht um mit dem Laptop (oder Zettel und Stift 😉 ) zu arbeiten.
Zwar ist im Rahmen des Projektes „Mehr Raum für Menschen“ immer noch einiges in Arbeit, aber diesen Haken für „geschafft“ können wir heute setzen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Erinnern Sie sich …

… an die Idee, die wir verwirklichen wollen? Sie betreten die Bibliothek und finden einen Bereich vor, der dazu einlädt, Entdeckungen zu machen, Neues zu erfahren, sich gemütlich zum Lesen niederzulassen oder sich mit anderen Besuchern auszutauschen. Keine Supermarkt-Atmosphäre, stattdessen Leselounge, aktuelle und besondere Medien in Szene gesetzt, stimmungsvolles Licht …

Auf diesem Weg sind wir wieder einen Schritt weiter: Die Leselounge ist Realität geworden. Nehmen Sie Platz! Lassen Sie sich inspirieren von Medien, die wir hier für Sie in den „Blickpunkt“ rücken.
Statt Buch lieber Film? Wir haben die besonderen Medien tatsächlich in Szene gesetzt und unseren bewährten DVD-Trögen mit Holz und Licht den nötigen Pfiff gegeben. Gut beleuchtet macht das Stöbern doch gleich viel mehr Spaß.
Nach dem Teilbereich der Zeitschriftenlounge sind zwei weitere wichtige Elemente des Eingangsbereichs fertig. Aber noch immer ist einiges in Arbeit …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tetris für Profis oder wie plant man eine Zeitschriftenlounge?

Was zunächst klein auf einem Blatt Papier begann … Zeitschriften2

… nimmt nun langsam Form an Zeitschriftenwand2

und entwickelt sich zu einem Tetris für Profis! 20150225_110007Postits Notation_1Tetris

Nach dieser Puzzlearbeit darf man schon mal deutlich werden 😉 sind gezaehlt Kappa_1Finger weg11_1

Und auch in den anderen Bereichen beginnen nun die Umräumarbeiten. Ein „Baustellenschild“, das wir in den nächsten Monaten mit ähnlichen Inhalten noch häufiger aufstellen werden.

Krimi2

Wenn wir ein Wort wären …

… wäre dieses Wort: „Veränderung„. Die Idee dieses Blogs ist, dass Sie mehr über unsere Bücherei erfahren, die Entwicklungen und Entscheidungen im Rahmen des Projekts „Mehr Raum für Menschen“ verfolgen. Wir möchten Sie teilhaben lassen am Geschehen, möchten, dass Sie mehr von uns haben, als nur Bücher. Manchmal darf man aber auch einen Blick zurückwerfen. Viel Spaß dabei: Veränderung.

Stb_100Jahre_002